Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Logo
NEUIGKEITEN AUS SCHLANGENBAD - WUNDERBARE FRÜHLINGSZEIT!

Liebe Freunde von Schlangenbad,

leider macht das Corona-Virus keinen Bogen um Schlangenbad, so dass auch die Staatsbad Schlangenbad GmbH gezwungen ist entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Seit Samstag, den 14. März 2020 sind in Schlangenbad die Aeskulap Therme, die Kelosauna und die Tourist-Information bis auf Weiteres geschlossen. Alle bis Ende April geplanten Veranstaltungen sind vorerst abgesagt. Dies ist notwendig um die Verbreitungsdynamik des Coronavirus abzuschwächen. Aufgrund dessen fällt unser Newsletter für April etwas kürzer aus und wir möchten die Gelegenheit nutzen, um noch einmal darauf hinzuweisen, dass eine natürliche Stärkung des Immunsystems den Verlauf einer bakteriellen oder viralen Infektion erheblich beeinflussen kann.

Sie finden folgend ein paar Tipps wie Sie Ihr Immunsystem stärken können z.B. mit Hilfe von Kräutern. Auch eine Wanderung oder eine Radtour stärken, denn Bewegung bringt den Kreislauf auf Touren. Draußen an der frischen Luft auch die Durchblutung der Lunge. Dadurch senkt sich die Konzentration der Entzündungsmarker im Körper. Darüber hinaus steigert die Aufnahme von mehr Sonnenlicht über die Haut den Vitamin-D-Gehalt in unserem Körper, der sich ebenfalls positiv auf das Immunsystem auswirkt.

Genießen Sie trotz aller Unsicherheiten und Bedenken die Natur im Frühling und bleiben Sie gesund!


Ihr Staatsbad Schlangenbad Team



Aeskulap Therme und Kelosauna, sowie Tourist-Info bleiben bis auf weiteres geschlossen. Alle geplanten Veranstaltungen bis Ende April sind vorerst abgesagt!

Wie es ab Mai weitergeht erfahren Sie in diesem Newsletter oder unter Aktuelles auf unserer Homepage www.der-ort-mit-zeit.de.


 
KRÄUTERWISSEN
Mit Kräutern das Immunsystem stärken

Die Idee, pflanzliche Wirkstoffe zur Stärkung unseres Immunsystems einzusetzen, ist Jahrhunderte alt. Die moderne, evidenz-basierte Medizin hat auf diesen Erfahrungswerten aufgebaut. Studien belegen in vielen Fällen die Wirkung von Phytochemikalien, so nennt man die aktiven Inhaltsstoffe aus Pflanzen.

Salbei beispielsweise zeichnet sich durch seine wertvollen ätherischen Öle aus. Die positive Wirkung für Atemwegs- und Lungenorgane ist hinlänglich bekannt. Das Heilkraut hilft besonders gut bei Halsschmerzen und -entzündungen. Als Tee oder zum inhalieren ist Salbei außerdem gegen Husten, Kehlkopfentzündungen und andere Erkältungserscheinungen heilsam. Salbei hilft aber auch bei der Verdauung, fördert den Stoffwechsel, wirkt schweißhemmend und beruhigend.

Die Brennnessel gehört sicher nicht zu den beliebtesten Kräutern. Dennoch ist sie ein wahres Wundermittel unter den Heilkräutern: Zahlreiche Beschwerden und Krankheitsbilder lassen sich durch das Kraut mildern. Geerntet wird sie bevorzugt im Frühling. Sie liefert reichlich Vitamine und Mineralstoffe. Man bereitet einen Tee aus zwei Esslöffeln frischen Blättern, die man mit einem halben Liter kochendem Wasser übergießt. Zehn Minuten ziehen lassen und innerhalb einer Stunde trinken. Man kann die Pflanze auch als Salat, Suppe, Smoothie oder wie Spinat zubereiten. Die Brennnessel wirkt bei Harnwegserkrankungen, Prostataerkrankungen, Haarausfall, Schuppen, Gicht und Rheuma, Bluthochdruck und zur Stärkung des Immunsystems.

Weitere interessante Informationen zu Kräutern und ihrer heilenden Wirkung finden Sie hier.
 
Wander-Tipp - Wandern zur Stärkung des Immunsystems
Wisper Trails - Wollmerschieder Grenzweg | 7,9 km

Wollmerschied gehörte einst zum Freistaat Flaschenhals und wird heute an drei Seiten von Rheinland-Pfalz umschlossen. Der Weg begleitet die Grenze ein Stück weit – zum Teil auf historischen Spuren. Ein Markstein mit dem Mainzer Rad erinnert daran: der Rheingau gehörte über Jahrhunderte zum Bistum Mainz.

Die genussvolle Runde führt durch seichte Wiesenlandschaften und abgeschiedene Wälder in den Tälern von Werkerbach und Bienbach. Nähere Informationen finden Sie hier.

Startpunkt: Parkplatz am Sportplatz
 
Rauf auf`s Rad und ab in die Natur
Ob auf dem Mountainbike, dem E-Bike oder mit dem Rennrad - dem Radfahrer wird es hier alles andere als langweilig. Das 80 km lange Streckennetz rund um Schlangenbad und Bad Schwalbach bietet mit seinen vier speziell für Mountainbiker ausgewiesenen Routen eine sportliche Herausforderung der besonderen Art. Darüber hinaus laden der Aar-Höhenweg mit wunderschönen Aussichtspunkten oder der auf 45 km Länge ausgebaute Aartal-Radweg, aber auch die vielfältigen geschotterten Forstwege zwischen Bad Schwalbach und Schlangenbad zu spektakulären Touren ein!
Fotos: R. Carrera, Pixabay, Staatsbad Schlangenbad GmbH

Wenn Sie diese E-Mail nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Staatsbad Schlangenbad GmbH
Geschäftsführerin
Roswitha Röber
Rheingauer Str. 18
65388 Schlangenbad
Deutschland

Telefon 0049 6129 – 48 50
Telefax 0049 6129 – 48 54

Internet: www.der-ort-mit-zeit.de
Mail: nadine.hassel@schlangenbad.de

Umsatzsteuer Id: DE235742938
Registergericht Wiesbaden HRB 21138